de | en
Diese 10 Frida Kahlo Tattoos sind wahre Kunstwerke
2018. 08. 23.

Kämpferin, Künstlerin, leidenschaftliche Liebhaberin – die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo gilt als die Bekannteste des 20. Jahrhunderts und ist für viele bis heute eine Ikone. Die Beliebtheit Frida Kahlos geht soweit, dass ihre surrealistischen Bilder häufig zu Körperschmuck werden. Würdest du dir auch eines ihrer 143 Bilder als Tattoo stechen lassen? Wir haben dir als Inspirationsquelle zehn Frida Kahlo Tattoos zusammengestellt, die wahre Kunstwerke sind!

 

1. Frida Miranda von Fernando Shimizu

https://instagram.com/p/71aXWFGjn2/?utm_source=ig_embed

Dieses Tattoo von Tattoo-Künstler Fernando Shimizu aus São Paulo zeigt ein Portrait Frida Kahlos – so bunt und aufregend wie ihr Leben. Wusstest du zum Beispiel, dass Kahlo in einem blauen Haus, dem Casa Azul, im mexikanischen Coyocán lebte? Dies war ihr Elternhaus, in dem sie ihre Kindheit verbrachte und viele Jahre, während sie mit Krankheiten zu kämpfen hatte, die meiste  Zeit in zwei Schlafzimmern lebte. In einem wunderschönen mit Garten empfang sie internationale Künstler, Intellektuelle und Aktivisten und malte den Großteil ihrer Bilder in ihrem dortigen Studio. Das Casa Azul ist auch das Haus, in dem Frida mit 47 Jahren, am 13. Juli 1954, starb. Mittlerweile kannst du dir ihr Zuhause ansehen. Es ist für Besucher als Museum geöffnet.

2. Frida Kahlo im Vintage-Stil von Natyal Varez

https://instagram.com/p/BGqBis3QseC/?utm_source=ig_embed

Die Kunstwerke der großen Geheimnisvollen (spanisch „la gran Ocultadora“) – wie sie sich selbst bezeichnete – sind hauptsächlich dem surrealistischen Stil zuzuordnen. In ihren Bildern verarbeitet sie größtenteils ihr Leben, ihre Emotionen und ihre Liebe zu ihrem Partner Diego Rivera und zur Natur. Dabei verwendet sie bewusst Symbole aus der mexikanischen, europäischen und der fernöstlichen Kultur als Stilmittel.

Vor allem in ihren Selbstportraits spiegeln sich ihre Schmerzen und körperlichen Leiden wieder, genauso wie das Gefühl von Einsamkeit. Denn Frida verunglückte im Alter von 18 Jahren mit einem Bus. Dabei bohrte sich eine Metallstange durch ihr Becken.

 

3. „Der verletzte Hirsch” von Marian Machismo (Crucible Tattoo Co.)https://instagram.com/p/BGqBis3QseC/?utm_source=ig_embed

https://instagram.com/p/BGqBis3QseC/?utm_source=ig_embed

Durch die Folgen dieses Unfalls musste sie in 29 Jahren 32 Operationen über sich ergehen lassen. Diese Eingriffe waren unter anderem mehrmalige, künstliche Streckungen der Wirbelsäule. Die alten Verletzungen und Folgeerkrankungen fesseln sie über längere Zeitperioden ans Bett. Unter ständigen Schmerzen und Einsamkeit leidend, verfällt sie im Laufe ihres Lebens immer mehr dem Alkohol- und Drogenkonsum.

Doch zwei Dinge lassen sie nie im Stich: ihre Hände und ihre kreative Seele. Deshalb verarbeitet sie ihre Erlebnisse und Verletzungen in ihren Bildern – hauptsächlich in kleinformatigen Selbstportraits mit surrealer, symbolreicher Bildsprache. Genauso wie dieses Werk „Pobre venadito“, was übersetzt soviel wie armer, kleiner Hirsch bedeutet – interpretiert und unter die Haut gebracht von Tätowiererin Marian Machismo.  

4.  Frida Kahlo in der LEGO-Version von Luca Ortolani

https://instagram.com/p/95k-l0GcLV/?utm_source=ig_embed

Der erste Weltkrieg prägte die Kunst vieler. Durch diese Zeitzeugenerlebnisse entstand der Surrealismus Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Vorreiter des modernen Kunst-Stils ist der französische Künstler Andre Breton, der auch den Dada-Stil prägte, der sich parallel entwickelte. Er ist auch der Verfasser des Manifest des Surrealismus.

Wie du surrealistische Malerei erkennen kannst? Achte am besten auf zwei Merkmale:

  • Genaue, präzise gezeichnete Motive mit separierten Formen und Farben

  • Die Motive sind häufig gar nicht real existent oder zumindest stark verfremdet. Außerdem passen Motive in einem Bild häufig nicht zueinander.

Neben Frida Kahlo sind weitere Künstler des Surrealismus Salvador Dalí, Joan Miro, Rene Magritte oder Max Ernst. Diese LEGO-Interpretation Frida Kahlos von Luca Ortolani kommt mir auch etwas surrealistisch vor, findest du nicht auch?

5. „Es lebe das Leben!“ von Sebastian Borneo

https://instagram.com/p/BWNeSaGlW5y/?utm_source=ig_embed

Ich finde es nicht wirklich verwunderlich, dass bei einem so turbulenten Leben auch das Liebesleben von Frida Kahlo entsprechend leidenschaftlich und mit Höhen und Tiefen bestückt war. Die zentrale Figur in diesem Teil ihres Lebens spielte Diego Rivera. Auch er war Künstler. Sie heirateten, ließen sich wieder scheiden, weil Diego eine Affäre mit Fridas Schwester hatte und heirateten ein zweites Mal. Obwohl sich die Künstlerin ein Kind wünschte und dies mehrmals mit Diego versuchte, blieb die Ehe kinderlos. Allerdings vergnügte sich Frida, nachdem Diego sie betrogen hatte, mit mehreren LiebhaberInnen.

6. Unterarm-Schmuck von Eva Schatz

https://www.instagram.com/p/BlU9_YknhvU/?taken-by=evaschatz

Der Kampfgeist, den Frida Kahlo im Laufe ihres Lebens, immer wieder unter Beweis gestellt hat, hat sie im 20. Jahrhundert zum Vorbild für FrauenrechtskämpferInnen gemacht. Dieser Kampfgeist bezieht sich allerdings nicht nur auf den Kampf gegen ihre Krankheiten und quasi gegen ihren eigenen Körper. Sie zeigte außerdem öffentlich ihre Solidarität gegenüber der mexikanischen Revolution.

Dafür trug sie mexikanische Tracht, Haarfrisuren und indianischen Schmuck. Einige ihrer Kleidungsstücke, Schmuckstücke, medizinischer Korsetts und vielem mehr wurde sogar im Victoria & Albert Museum in London ausgestellt. Zuvor hatte ihr Ehemann Diego die Sachen im Casa Azur für 50 Jahre eingesperrt. Wenn du also einmal in London bist, ist die Ausstellung Frida Kahlo: Making Her Self Up im V&A einen Besuch wert!

7. Fantasievolle Blumen von Fredão Oliveira

https://www.pinterest.de/pin/524458319090491638/

So wie dieses Kunstwerk von Tätowierer Fredão Oliveira spielen Blumen in den Ölgemälden Kahlos eine große Rolle. 1939 feierte Frida Kahlo damit einen ihrer größten Erfolge: Der Louvre in Paris kaufte ihr Selbstportrait „Der Rahmen“. Damit ist es das erste Kunstwerk, dass ein international geschätztes Museum im 20. Jahrhundert von einem/r Künstler/in aus Mexiko gekauft wurde. Das Kunstwerk hatte Frida auf ein Stück Aluminium und den „Rahmen“ auf Glas gemalt, das sie über die Folie legte.

8. Linienkunst trifft starke Farben von Mariusz Trubisz

https://www.instagram.com/p/Bev4gHjjEkc/?taken-by=mariusztrubisz

Pablo Picasso schickte 1939 einen Brief und Ehemann Diego Rivera. Darin schrieb er: „Weder Derain, noch du oder ich, keiner von uns kann einen Kopf so malen wie Frida Kahlo.“

Und damit hatte er nicht unrecht. Das Besondere: Sie zeigte IHREN Kopf. Was ihr daran am besten gefiel, wurde entsprechend betont. So zum Beispiel ihr Haar. Laut Diego soll Frida ihr Haar besonders an sich gemocht haben und es deshalb schön, dick, lang oder aufwendig hochgesteckt gemalt haben.

9. Eine elegante Hommage an Frida Kahlo von Marta Lipinski

https://www.instagram.com/p/BPVGkTyBKOP/?taken-by=martalipinski

Wir lieben Frida Kahlo, die eigentlich vollständig Magdalena Carmen Frieda Kahlo heißt! Sie wird manchmal sogar als die berühmteste Künstlerin der Welt bezeichnet. Ihr legendäres Leben und Schaffen wurde sogar im Hollywood-Film „Frida“. Kein Wunder also, dass KünstlerInnen nach ihrem Tod Fridas Kunst für sich übersetzen und den Werken der Künstlerin eine eigene Interpretation verleihen. So wie Tattoo-Künstlerin Marta Lipinski mit diesem außergewöhnlichen Rücken-Tattoo.

10. Comic-Stil von Luiza Santoss

https://www.pinterest.de/pin/464011567852152060/

Ihre Selbstbildnisse hatten überwiegend einen starken Fokus auf ihrer ikonischen „Monobraue“ - wie bei dieser Interpretation des Tattoos, gestochen von Luiza Santoss. Darüber hinaus beschäftigte sich Frida intensiv mit der Bedeutung von Farben. So schrieb sie die Bedeutung ihrer Farben in den 1940er Jahren in ihrem Tagebuch auf. Grün steht zum Beispiel für warmes, gutes Licht; Kobaltblau für Elektrizität, Reinheit und Liebe; grünliches Gelb sollte noch mehr Wahnsinn und Geheimnis zeigen. Mal doch auch einmal ein Ölgemälde mit Frida Kahlos Farbkanon!
 

Die Legende lebt weiter

Auch wenn die Tochter eines deutschen Fotographen und einer mexikanischen Hausfrau bereits 1954 an einer Lungenembolie starb: Ihre Kunst lebt weiter. Vielleicht auch teils dank der unzähligen Tattoos, die von Frida Kahlo inspiriert sind. Haben dir die Tattoos gefallen? Welches Bild von Frida Kahlo würdest du dir an welcher Stelle tätowieren lassen? Oder hast du vielleicht bereits einen Körperschmuck mit einer markanten Augenbraue? Lass es uns in den Kommentaren wissen und teile diesen Artikel mit deinen Freunden auf Social Media!

 

Top 10 positive Einflüsse auf dein Leben...
10 Albert Einstein Zitate über Kreativit...
WAS INTERESSIERT DICH NOCH?
Ich schaue mir alles an!
Kennst du diese Top 10 von Frauen in Kunstwerken?
Kennst du diese Top 10 von Frauen in Kunstwerken?
10 Mal-Tipps, die dir Profis nicht verraten
10 Mal-Tipps, die dir Profis nicht verraten
Diese 10 Bilder sind die berühmtesten Gemälde der Welt
Diese 10 Bilder sind die berühmtesten Gemälde der Welt