de | en
Top 10 positive Einflüsse auf dein Leben durch Malen
2018. 08. 16.

Es ist 16:35 Uhr. Ich sitze am Schreibtisch, meine To-Do-Liste wird immer länger. Trotzdem prokrastiniere ich durch YouTube und stolpere über den sympathischen Lockenkopf aus meiner Kindheit, der, mit Pinsel und Farbpalette bewaffnet, „happy little clouds“ malt: Bob Ross. 15 Minuten und vier ‚The Joy of Painting‘-Videos später verfolge ich gebannt wie Pinsel gekreist, getupft, gestrichen werden. Die To-Dos sind längst vergessen...  

Na, kommt dir dieses Gefühl bekannt vor? Aber wenn wir beim bloßen Anblick von Malerei alles um uns herum vergessen, was passiert, wenn wir selbst malen oder künstlerisch tätig sind? Wir haben für dich zehn Auswirkungen von Malen zusammengestellt.

1. Du verfeinerst deine Feinmotorik

Beim Malen brauchst du verschiedene Utensilien. Bleistift, Pinsel, Spachtel, Kohle, Farbpalette und Co. – indem du beim Malen all diese Dinge unterschiedlich greifst und sie bedienst, perfektionierst du die Feinmotorik deiner Hände. Zusätzlich förderst du deine Hand-Augen-Koordination. Das kann sich auf deine gesamte Koordination auswirken und dir beim Tippen an der Tastatur genauso wie beim Volleyballspielen helfen. Noch mehr als bei Erwachsenen ist Malen und Kreativität besonders für die sich erst entwickelnde Feinmotorik und die allgemeine Entwicklung von Kindern hilfreich meint Fachärztin für Kinder – und Jugendpsychiatrie, Frau Dr. Miriam Bachmann.

 

2.  Du trainierst dein Gehirn

Laut Mediziner Friedhelm Erkens dominiert bei 90 Prozent der Erwachsenen eine Gehirnhälfte, weil wir verlernt haben, beide Hälften gleich zu nutzen.

Beim Malen wirst du kreativ und denkst trotzdem logisch und bist fokussiert. Die Folge: Du aktivierst sowohl die linke als auch die rechte Gehirnhälfte. Warum? Weil sich dein Logikzentrum in der linken Hälfte befindet. Dein Vorstellungsvermögen und deine Kreativität finden im rechten Teil des Gehirns statt. Wenn du malst, trägst du dazu bei, beide Hälften stärker miteinander zu vernetzen und stärken damit Fähigkeiten wie unser Gedächtnis.

3. Du kannst deine Gefühle ohne Worte ausdrücken

Du bist schüchtern oder hast manchmal das Gefühl, dich nicht so ausdrücken zu können, wie du das gerne möchtest? Sag es nicht, mal es! Denn mit deinem gemalten Motiv kannst du Gefühle, Stimmungen, Ängste und Gedanken darstellen.

Aber auch für Menschen mit Behinderung oder Menschen, die sich an bestimmte Dinge nicht erinnern können oder einen inneren Konflikt austragen, kann die Gestaltung von eigener Kunst dabei unterstützen, innere Konflikte aufzuarbeiten, Selbstbewusstsein zu stärken und Herausforderungen in Lebenssituation besser meistern. Deswegen ist Kunst bzw. künstlerisch tätig zu sein auch eine Therapieform, die oft dann zum Einsatz kommt, wenn Menschen (verbal) an ihre Grenzen stoßen.

4. Du entspannst dich und wirst ruhiger

Aber es passiert noch etwas in deinem Gehirn während du malst: Dein Angstzentrum – Amygdala genannt – wird in einen Pausenzustand versetzt. Das hilft, nicht konstant über deine Ängste und Probleme nachzudenken. Sondern du bekommst den Kopf frei und kannst dich entspannen. Hast du Probleme beim Einschlafen? Dann versuch es doch einmal mit Malen vor dem Schlafengehen.

Die Theorie, dass Kunst beruhigend wirkt, bestätigt eine Studie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg. Dazu wurden Menschen, die sich in Lebensübergangsphasen wie dem Renteneintritt befanden, über drei Jahre beobachtet.  

5. Du kannst nichts falsch machen

Der Künstler und Professor Joseph Beuys sagte: „Jeder Mensch ist ein Künstler.“ Damit wollte er damals erreichen, dass jeder an einer Kunstakademie aufgenommen werden sollte. Sein Zitat ist bis heute relevant, meint auch das Handelsblatt. Denn Malen ist nicht wie Mathe: Es gibt nicht die eine Musterlösung. Selbst mit der gleichen Technik kann es viele Ergebnisse geben. Was hast du also zu verlieren? Genau, nichts! Vielmehr lernst du dadurch, nicht zu kritisch zu dir und deinen Fähigkeiten zu sein. Sondern andere Lösungswege zu finden und zu erkennen, dass nicht immer alles nach Plan gehen muss – nicht nur beim Malen.

6. Du wirst kreativer und experimentierfreudiger

Deine Kreativität läuft beim Malen auf Hochtouren. Nicht nur dadurch,  dass du etwas Neues erschaffst. Auch, wenn du verschiedene Techniken und Materialien kennenlernst und lernst, etwas nachzuahmen, förderst du deine kreative Denkleistung. Diese Erfahrungen können dir dabei helfen, auch in anderen Lebenslagen experimentierfreudiger zu sein. Ganz nach der Devise: Einfach ausprobieren!

7. Du entdeckst neue Kulturen

Besuchst du einen Malkurs oder schaust dir online Mal-Tutorials an, bekommst du nicht nur die nötigen Skills, um bestimmte Maltechniken anzuwenden. Du lernst gleichzeitig auch, wo und wann diese Technik entstanden ist und welcher kultureller Hintergrund prägend war. So haben Mandalas ihren Ursprung im Hinduismus und Buddhismus. Sie wurden für spezielle Meditationen genutzt. Oder wusstest du, dass der Expressionismus am Anfang des 20. Jahrhunderts hauptsächlich in Deutschland und Frankreich vertreten war? Dabei wollten die Künstler endlich ihre innersten Gefühle ausdrücken und aus dem vorhergehenden Impressionismus ausbrechen.

8. Du kannst dich besser konzentrieren

Während du malst, konzentrierst du dich nur auf eins: Das, was du ausdrücken und zu Papier bzw. auf die Leinwand bringen willst. Du visualisierst es und versuchst es dann zu implementieren. Toller Nebeneffekt: Dieser Prozess stärkt dein Erinnerungsvermögen. Darum werden auch Menschen mit Demenz an Kunst herangeführt und dazu ermutigt, selbst künstlerisch tätig zu werden. Die positiven Effekte auf die Patienten zeigt zum Beispiel ein Projekt des Demenzforschers Johannes Pantel.  

 

9. Du brauchst nicht viel

Taucher brauchen Neoprenanzug, Sauerstoffflasche, Flossen... Maler brauchen eigentlich nur ein Stück Papier und einen Stift – das Starterpaket quasi. Natürlich gibt es unzählige Farben, Pinsel, Staffeleien. Aber das ist kein Grund, dass du nicht jetzt sofort anfangen kannst zu malen. Es ist also ein Hobby, das wenig Vorbereitung braucht und du kaum etwas kaufen musst – ob du willst, ist natürlich dir überlassen! Oder du gehst noch einen kreativen Schritt voraus und stellst deine Farben selbst her. Wie zum Beispiel Fingerfarben – da kannst du sogar auf den Pinsel verzichten. Wenn du Kinder hast, ist so eine Bastelaktion vor dem eigentlichen Malen eine super Beschäftigung für deine Kleinen.

10. Du verbringst Zeit mit Freunden und Familie

Malen kann man allein, zu zweit, in der Gruppe, überall und zu jeder Uhrzeit tun. Es ist ein ideales Hobby für einen stressigen, vollgepackten Alltag. Darüber hinaus kannst du deine Kommunikationsfähigkeit ausbauen. Denn, indem du zusammen mit anderen malst, werdet ihr unweigerlich über eure Kunstwerke ins Gespräch kommen und vielleicht sogar neue soziale Kontakte zu knüpfen. Bei einem Paint it!-Abend kannst du das ganz einfach ausprobieren und deine Mal-Nachbarn fragen, warum sie ihre Farben so verwendet haben? Das bricht das Eis!

Malen ist wie Yoga für die Seele

Ich hoffe, dir hat unsere Liste der Top 10 Vorteile durch Malen gefallen und du konntest etwas für dich mitnehmen und hast Lust bekommen, auch wieder zum Pinsel zu greifen!

Was gefällt dir besonders am Malen? Welche Vorteile sind für dich besonders wichtig? Lass uns deine Meinung in den Kommentaren wissen und teile den Artikel mit deinen Freunden, wenn er dir gefallen hat. Vielleicht steckst du sie so auch vom Mal-Fieber an und schwingt zusammen bei der nächsten Veranstaltung von Paint it! den Pinsel.

 

Und wie Bob Ross zu sagen pflegte: „No pressure. Just relax and watch it happen.“ – Nur keinen Druck. Entspann dich und sie zu, wie es entsteht.

Diese 10 Frida Kahlo Tattoos sind wahre ...
WAS INTERESSIERT DICH NOCH?
Ich male es
Goldener Buddha
September
19
Donnerstag
18:00
13
Nürnberg
Goldener Buddha Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Walking in the rain
September
20
Freitag
18:00
9
Nürnberg
Walking in the rain Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Balloon
September
22
Sonntag
10:00
14
Nürnberg
Balloon - Szinyei Merse Pál Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Boat in the sunset
September
22
Sonntag
14:00
14
Nürnberg
Boat in the sunset Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Buddha's smile
September
24
Dienstag
18:00
8
Nürnberg
Buddha's smile Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Wasserlilien
September
26
Donnerstag
18:00
12
Nürnberg
Wasserlilien - Claude Monet Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Sunshade
September
27
Freitag
18:00
14
Nürnberg
Sunshade Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Segelboot - 2 Stunden event
September
28
Samstag
14:00
13
Nürnberg
Segelboot - 2 Stunden event - Leonid Afremov Preis: € 34,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Lavendelfeld
September
29
Sonntag
10:00
7
Nürnberg
Lavendelfeld Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich male es
Nacht Gasse
September
29
Sonntag
14:00
14
Nürnberg
Nacht Gasse - Leonid Afremov Preis: € 59,90
Ort: Nürnberg, 90419 Juvenellstrasse 23.
Ich schaue mir alles an!
Kennst du diese Top 10 von Frauen in Kunstwerken?
Kennst du diese Top 10 von Frauen in Kunstwerken?
10 Mal-Tipps, die dir Profis nicht verraten
10 Mal-Tipps, die dir Profis nicht verraten
Diese 10 Bilder sind die berühmtesten Gemälde der Welt
Diese 10 Bilder sind die berühmtesten Gemälde der Welt